Schriftgröße:
Farbkontrast:

Wahl zum Niedersächsischen Landtag am 20. Januar 2013

Die Gesamtzahl der Abgeordnetensitze im Landtag der 17. Wahlberiode (2013-2018) beträgt 137, während die Mindestzahl der Abgeordnetensitze lediglich 135 beträgt. Da die CDU in den Wahlkreisen mehr Abgeordnetensitze erhalten hat (54), als ihr nach dem Zweitstimmenergebnis zusteht (53), war die Erhöhung der Sitzzahl erforderlich. Beim Anfall sogenannter Überhangmandate sieht das Niedersächsische Landeswahlgesetz vor, die Berechnung mit einer um die doppelte Zahl der Überhangmandate erhöhten Gesamtsitzzahl (135 + 2) zu wiederholen. Nach dieser Berechnung erhält die CDU 54 Sitze, die SPD 49 Sitze, die FDP 14 Sitze, auf die Grünen entfallen 20 Sitze.

Das Amtliche Endergebnis der Landtagswahl 2013 finden Sie als pdf-Download unten auf dieser Seite. Zur grafischen Darstellung des Ergebnisses klicken Sie bitte hier.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet-Auftritt des Niedersächsischen Landtags.

Stimmzettelmuster

Stimmzettelmuster

Landtagswahlkreise

Nachstehende Dokumente geben Ihnen einen Überblick über die Landtagswahlkreise.

Übersicht