Niedersächsische Landeswahlleiterin Niedersachen klar Logo

20 Parteien wollen an den Kommunalwahlen teilnehmen

Kommunalwahlen in Niedersachsen am 11. September 2011


HANNOVER. Im Anschluss an die öffentliche Sitzung des Niedersächsischen Landeswahlausschusses teilte heute der stellvertretende Landeswahlleiter Benjamin Goltsche in Hannover mit, dass sich am 11. September 2011 insgesamt 20 Parteien mit Wahlvorschlägen an den Kommunalwahlen beteiligen wollen.

Neben CDU, SPD, FDP, GRÜNE und DIE LINKE., die aufgrund ihrer Vertretung im Deutschen Bundestag bzw. Niedersächsischen Landtag keine Wahlanzeige einzureichen brauchen, hat der Landeswahlausschuss 15 weitere politische Vereinigungen als Parteien anerkannt. Es sind dies (in alphabetischer Reihenfolge):

Allianz Graue Panther

AGP

Bürgerrechtsbewegung Solidarität

BüSo

CHRISTLICHE MITTE – Für ein Deutschland nach GOTTES Geboten

CM

Deutsche Kommunistische Partei

DKP

DEUTSCHE KONSERVATIVE PARTEI

Die Konservativen

Deutsche Zentrumspartei - Älteste Partei Deutschlands gegründet 1870

ZENTRUM

Die Friesen

Die Friesen

DIE REPUBLIKANER

REP

Muslemisch Demokratische Union

MDU

Nationaldemokratische Partei Deutschlands

NPD

Ökologisch-Demokratische Partei

ödp

Partei Bibeltreuer Christen

PBC

Partei der Vernunft Landesverband Niedersachsen

---

Piratenpartei Deutschland Landesverband Niedersachsen

PIRATEN Niedersachsen

Rentnerinnen und Rentner Partei

RRP

Der stellvertretende Landeswahlleiter Benjamin Goltsche erinnerte daran, dass die Frist für die Einreichung von Wahlvorschlägen bei den örtlichen Wahlleitungen am Montag, dem 25. Juli 2011, um 18.00 Uhr, abläuft.

 

Artikel-Informationen

28.06.2011

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln