Niedersächsische Landeswahlleiterin klar

Anette Meyer zu Strohen rückt in den Niedersächsischen Landtag nach

HANNOVER. Ansgar-Bernhard Focke, der bei der Landtagswahl am 20. Januar 2013 auf dem Kreiswahlvorschlag im Wahlkreis 64 (Oldenburg-Land) der Christlich Demokratischen Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) zum Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages gewählt wurde, hat auf seinen Sitz im Niedersächsischen Landtag verzichtet. Auf den frei gewordenen Sitz rückt über den Landeswahlvorschlag der Christlich Demokratischen Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) Anette Meyer zu Strohen, wohnhaft in 49078 Osnabrück, Ströher Heide 10, nach.

 

Artikel-Informationen

01.02.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln