Niedersächsische Landeswahlleiterin klar

Wahl zum Europäischen Parlament 2019

Alle fünf Jahre wählen die Bürgerinnen und Bürger der EU das Europäische Parlament.

Mit Beschluss vom 22. Mai 2018 hat der Rat der Europäischen Union erlassen, dass der Zeitraum für die neunte Wahl zum Europäischen Parlament auf den 23. bis 26. Mai 2019 festgesetzt wird. Die Bundesregierung hat am 19. September 2018 als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland Sonntag, den 26. Mai 2019 bestimmt (BGBl. I S. 1646).

Die letzte Europawahl fand in Deutschland am Sonntag, den 25. Mai 2014 statt. Weitere Informationen zu der letzten Europawahl finden Sie hier.

Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen einer (reinen) Verhältniswahl mit Listenwahlvorschlägen. Listenwahlvorschläge können für ein Land oder als gemeinsame Liste für alle Länder aufgestellt werden. Wahlvorschläge sind beim Bundeswahlleiter einzureichen. Weitere Informationen finden Wahlbewerberinnen und Wahlbewerber hier.

Auf die Bundesrepublik Deutschland entfallen 96 Abgeordnete des Europäischen Parlaments. Jeder Wähler hat eine Stimme. Eine Untergliederung des Wahlgebiets in Wahlkreise erfolgt nicht. Die Wählerinnen und Wähler in Deutschland können ihre Stimme in den ca. 90.000 Wahlbezirken, davon rund 15.000 Briefwahlbezirke, abgeben.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln